Skip to content

Naturgärten und Klimaanpassung (Regenwasser)

Gestaltung Klimagärten
Veränderung Ästhetik der Landschaft
Extremwetter

Projektziel: Förderung von Naturgärten in städtischen und ländlichen Gebieten zur nachhaltigen Nutzung von Regenwasser, Stärkung der Biodiversität und Anpassung an den Klimawandel.


Hintergrund: Durch den Klimawandel sind vermehrt extreme Wetterereignisse wie Starkregen zu beobachten. Traditionelle Gärten sind oft nicht darauf ausgerichtet, große Mengen Wasser aufzunehmen, was zu Überschwemmungen und Schäden führen kann. Naturgärten können hier durch die richtige Gestaltung und Bepflanzung Abhilfe schaffen und zudem einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leisten.


Maßnahmen:

  1. Regenwassermanagement: Bau von Mulden, Rinnen und kleinen Teichen zur Sammlung und langsamen Versickerung von Regenwasser.
  2. Bodenverbesserung: Einsatz von Kompost und Mulch zur Erhöhung der Wasseraufnahmefähigkeit des Bodens.
  3. Bepflanzung: Auswahl von heimischen, tief wurzelnden Pflanzen und Gräsern, die gut mit wechselnden Wasserbedingungen zurechtkommen.
  4. Gründächer: Förderung der Anlage von Gründächern auf Schuppen, Carports und anderen kleinen Gebäuden zur Wasseraufnahme und Isolierung.
  5. Bildungs- und Informationsmaßnahmen: Workshops und Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung zur richtigen Gestaltung und Pflege von Naturgärten.
  6. Vernetzung: Schaffung eines Netzwerks von Naturgartenbesitzern zum Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung.

Nutzen:

  • Ökologisch: Erhöhung der Biodiversität, Schaffung neuer Lebensräume für Flora und Fauna, Reduzierung des urbanen Hitzeinsel-Effekts.
  • Sozial: Schaffung attraktiver und naturnaher Erholungsräume, Sensibilisierung der Bevölkerung für Umwelt- und Klimathemen.
  • Wirtschaftlich: Verminderung von Überschwemmungsschäden, mögliche Steigerung des Immobilienwerts durch attraktive Gartenanlagen, Förderung lokaler Gärtnereien und Baubetriebe.
Robert Katzki
Gerade in Konzeptionsphase: Soll-Konzeption

nächste(s) Treffen

Keine Treffen geplant